heftige Unwetter in Eitweg

Eine Gewitterzelle über Eitweg und St. Ulrich mit 15 Minuten intensivem Regenguss und Hagel hatten einen Großeinsatz der St. Andräer Feuerwehren und der Feuerwehr Reideben zur Folge. Insgesamt 21 Keller mussten ausgepumpt, Straßen, Parkplätze und Hauseinfahrten gereinigt und eine Familie aus der Parterrewohnung evakuiert werden.  Einsatzleiter OBI Pucher Markus und GFK-Stv. OBI Rami Herbert koordinierten die 7 Feuerwehren bei den zahlreichen Einsätzen. Die Aufräumungsarbeiten werden sich wohl noch einige Tage in die Länge ziehen.

Einsatz Details:

  • Einsatzmeldung: Techn. Einsatz AST2
  • Alarmierungszeit: 2018-06-01 16:49
  • Alarmierte Kräfte:
    • Feuerwehr St.Andrä:
      • KDO-F: 2 Mann
      • TLFA-4000: 3 Mann
      • LFB-A: 7 Mann
      • MZF-A: 2 Mann
      • KRF-A: 2 Mann
    • Feuerwehr Fischering
    • Feuerwehr Jakling
    • Feuerwehr Eitweg
    • Feuerwehr Gemmersdorf
    • Feuerwehr Maria Rojach
    • Polizei
KDO-FTLFA-4000LFB-AMZF-AKRF-A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.