Verkehrsunfall 05.02.2015 – St.Jakob

Am 05.02.2015 gegen 18.45 Uhr wurde die FF St.Andrä mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall nach St. Jakob gerufen.

Da sich zum Zeitpunkt des Alarmes einige Kameraden im Rüsthaus befanden konnte unverzüglich ausgerückt werden. Als die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle eingelangten erkundete GFK Meyer Anton sen. die Einsatzstelle.Folgende Lage wurde vorgefunden – 1 PKW kam aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, schlitterte ca. 50 Meter über eine schneebedeckte Wiese und stürzte in den angrenzenden Bach. Das Fahrzeug lag seitlich im Wasser – Personen befanden sich keine mehr im Fahrzeug. Ein angrenzender Passant gab den Einsatzkräften bekannt, dass sich der Unfalllenker wahrscheinlich unter Schock von der Unfallstelle entfernt hat. Das Gelände wurde von Feuerwehr, Rettung und Polizei abgesucht – jedoch erfolglos. Somit beschränkte sich der Einsatz auf die Absicherung und das ausleuchten der Unfallstelle. Das Fahrzeug wurde von einem örtlichen Abschleppunternehmen mittels Kran geborgen. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzkräfte rückten wieder in die Rüsthäuser ein.

Der Lenker meldete sich kurze Zeit später bei der Polizei !

Einsatz Details:

  • Einsatzmeldung: Verkehrsunfall
  • Alarmierungszeit: 2015-02-05 18:45
  • Alarmierte Kräfte:
    • Feuerwehr St.Andrä:
      • KDO-F: 3 Mann
      • KRF-W: 5 Mann
      • TLFA-3000: 3 Mann
    • Feuerwehr St.Andrä
    • Feuerwehr Kollnitz
    • Feuerwehr StPaul
    • Rettung
KDO-FKRF-WTLFA-3000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.