Schwierige Personenbergung nach LKW- Unfall

Am 25.07.2017 gegen 14:35 Uhr lenkte ein 44-jähriger Kraftfahrer aus Slowenien einen Sattelzug auf der Autobahnauffahrt St. Andrä in Richtung Italien.

Das Sattelkraftfahrzeug kippte in der starken Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links um. Der Sattelanhänger kam seitlich auf der Leitschiene zum Liegen, das Sattelzugfahrzeug wurde seitlich liegend gegen die Leitschiene gedrückt.

Das Zugfahrzeug musste mittels Seilwinde unseres neuen LFB-A von der Leitschiene gezogen werden, ehe der eingeklemmte Lenker aus dem Führerhaus mittels hydraulischen Rettungsgerät befreit und unter schwierigsten Bedingungen geborgen werden konnte. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades dem Notarztteam übergeben.

Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehr und ASFINAG gebunden und der Sattelzug gesichert. Nach 3 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.